HOME SITEMAP NEWS COMMS   zck vor  
Reisen BayWald      

Motorradtouren

Bayerischer Wald
02.10.2008 - 05.10.2008




Touren im Bayerischen Wald, Austria, Tschechien:
'Müllertouren' im Bayerwald

Sonntag, 05.10.2008
Bayerisch Eisenstein, CZ, Domazlice, Babylon, Waldmünchen, Pfreimd, Naab, Pegnitz, Nürnberg (350 km)



Heute werden wir trocken bleiben aber angesichts der niedrigen Temperaturen ziehe ich doch lieber die Regenhaut über. Einige Biker *g* ziehen es vor, heute für die Rückreise die Autobahn zu benutzen. Das kommt für uns Kradisten natürlich nicht in Frage!

Die heutige Heimreise beginnt also um 9:30 Uhr und führt uns bei Bayerisch Eisenstein nach Tschechien und von dort in nördlicher Richtung nach Domazlice mit der sehenswerten Innenstadt.

Nicht weit davon entfernt passieren wir den Ort Babylon. Nun, ich wollte auch das zweite von wohl drei existierenden Orten gleichen Namens einmal bereisen. Dort biegen wir rechts ab und im weitern Verlauf des Weges stellen wir fest, dass diese Strecke offensichtlich speziell für die tschechische Motorradindustrie als Stoßdämpfer- und Fahrwerks- Testgelände gebaut wurde! Das ist der Grund weshalb die tschechischen Motorradfahrwerke als legendär gelten...! Die MZ wäre hier sicherlich zusammen gebrochen.

Bei Waldmünchen passieren wir die Grenze und setzen die Reise fort über hügeliges Gelände in Richtung Pfreimd. Bei Böhmischbruck endet die Reise abrupt an der Kläranlage, der Weg mutiert zum Trampelpfad und ist außerdem gesperrt. Was liegt näher als hier eine Pause einzulegen?

Nach einer kurzen Schleife finden wir wieder den Fluss und fahren dann diesem entlang, übrigens landschaftlich eine sehr schöne Strecke, bis nach Pfreimd. Dann die Naab entlang bis Weiherhammer. Dort hat man auf die Straße beidseits des Bahnüberganges je eine Fuhre Sand abgekippt und wir sind somit gezwungen, die Fußgängerunterführung zu benutzen...

In Namsreuth regt sich Unmut, da es mir nicht sofort gelingt, ein passendes Cafe ausfindig zu machen, obwohl dies bereits 30km vorher vereinbart wurde. Das Problem kann aber sofort in Königstein einer Lösung zugeführt werden. Nach vierzig Minuten (verlorener Zeit, hätt' ich etz fast geschrieben) Kaffeepause setzen wir die Heimreise über Neuhaus und im weiteren Verlauf der Pegnitz entlang bis nach Hersbruck fort. Dort spaltet sich die Hauptgruppe ab und es bleiben zwei Kradisten übrig (obwohl, das war knapp...!), die zurück nach Nürnberg fahren. Um 16:00 Uhr wird das Triebwerk gestoppt.

Im Rückblick doch insgesamt eine schöne Viertagestour, wenn auch kalt und nass. Die Vorhersage des Wetterfrosches für den Wochenbeginn nach unserer Tour mit Temperaturen nahe an 20°C stellte sich als zutreffend heraus...

Bleibt zu hoffen, dass die geplanten und gefahrenen Touren den Geschmack der Mehrheit der teilnehmenden Kradisten getroffen hat. Am Wetter sollte bei folgenden Touren noch gearbeitet werden. Dank gebührt den Organisatoren für ihre Arbeit und den Fahrern für ihre defensive Fahrweise.

Nun, was meine Person angeht, ich lege mich jetzt hin und kuriere meine Erkältung aus...., hm, oder sollte ich doch vielleicht..., die Multi ist ja schon gereinigt...!

Höhenprofil in 2D:



Höhenprofil in 3D:

Tracklog (teilweise mit Bildern):




Größere Kartenansicht

GoogleEarth.kmz
Routen+Tracklog.gpx (zip)
Statistik

Bilder des Tages!

--> zurück!



www.meisterdinger.de
©opyright 2008: Joachim Fritz -> Impressum
Stand: X.2008