HOME SITEMAP NEWS COMMS   zck vor  
Reisen Friaul      

Motorradtouren

Friaul - Julisch Venetien
01.06.2011 - 05.06.2011




Mittwoch, 01.06.2011 - Anreise 480 km [520km]:

Nürnberg - A9 - A99 - A8 (AS Holzkirchen) - Tegernsee - Achenpass - Brenner - [Rodenecker Alm] - [Würzjoch] - [Pso. di Valparola] - [Pso. di Falzarego] - Pso. di Mte Croce di Comelico - Pso. San Antonio - Calalzo di Cadore.


Da haben wir es wieder geschafft, wochenlang herrlichstes Wetter in Mitteleuropa und prompt am Reisetag kommt die Regenfront nach Franken. Wir werden nicht umhin können an die dunklen Mächte zu glauben.

Aber es nützt nichts, wir haben bereits das Hotel reserviert, das, um es gleich zu sagen, nicht empfehlenswert ist, da an allen Abenden mit geringen Nuancen die gleichen Gerichte serviert wurden und auch das Frühstück sehr sparsam gehalten war. Die Teppichböden der Zimmer haben ihre besten Jahre hinter sich und die Räume sind sehr beengt. Was mich aber fast am meisten nervte war dieser Gockel, typisch italienisch, ab dem ersten Lichtstrahl am Morgen ununterbrochen den Schnabel aufgerissen bis zum Einbruch der Dunkelheit, statt sich artgerecht um die Hühner zu kümmern...

Im Regenzeug eingepackt verlassen wir Nürnberg und fahren auf der A9 Richtung München. Schon bald gibt es erste Ausfallerscheinungen an einer Suzuki SV650 mit Zündungsproblemen und daraus resultierendem massivem Spritkonsum der zum Stillstand auf der Autobahn führt. Kanister und Sprit besorgen und Lieferservice durchführen hat W.M. erledigt, vielen Dank! Der SV-Treiber beschließt umzukehren wegen dem Spritkonsum. Das ist schade! Die externe Spannungsversorgung des GPS zickt ebenfalls, weswegen einige Tracks hier nur lückenhaft wiedergegeben werden können.

Bei Holzkirchen tanken, erste offizielle Pause. Der Regen lässt etwas nach, so ist die Reise durch Austria nicht so unangenehm wie befürchtet. Am Brenner entscheiden wir Plan b zu wählen und nicht die engen Wege über das Würzjoch sondern über den Pso. di Mte Croce di Comelico und den Pso. San Antonio. Nun, auch in Italien regnets nicht zu knapp! Ohne weitere Zwischenfälle erreichen wir das Hotel, tanken aber nochmal auf, denn morgen ist Nationalfeiertag hierzulande und viele Tankstellen haben dann geschlossen.

Warm duschen und Abendessen, der Wein ist nicht schlecht und sogar preiswert.


Größere Kartenansicht

Garmin *gdb: 20110601.gdb
Google Earth *.kml: 20110601.kml
Grafik: 20110601_Grafik2D.jpg
Statistik: 20110601_Statistik.jpg

nächster Tag



www.meisterdinger.de
©opyright 2011: Joachim Fritz -> Impressum
Stand: VI.2011