HOME SITEMAP NEWS COMMS   zck vor  
Reisen        

Motorradtouren

Belgien - Ardennen
09.05.2015 - 13.05.2015




Touren in Wallonien

Die Wallonische Region (oft nur die Wallonie, zuweilen auch Wallonien genannt) ist eine der drei Regionen des Königreichs Belgien. Die Bevölkerung ist überwiegend muttersprachlich Französisch, im äußersten Osten Deutsch. Die Hauptstadt ist Namur, größte Stadt ist Charleroi, das eigentliche kulturelle und wirtschaftliche Zentrum ist Lüttich. Weitere wichtige Städte sind Mons, Tournai, Arlon, Bastogne, Wavre, Verviers, Dinant und die ehemals preußischen Städte Eupen und Malmedy. Die Wallonie umfasst geographisch die südliche Hälfte Belgiens.


09.05.2015: 1. Tag (Route 10..):
An- und Abreise (dann umgekehrt) über die Bahn E50 nach Kaiserslautern, weiter nach Trier bis zum Großherzogtum Luxemburg, dort weiter über Landstraßen nach Belgien wo wir in La Roche-en-Ardenne ein Hotel (mit sehr schmalen Betten) fanden und 3 Touren in den Ardennen machten.

Länge: 550km

 


10.05.2015: 2. Tag (Route 20..):
Westschleife:
Diese Tour führt uns nach Ligny, dem Ort an dem Napoleon vor genau 200 Jahren am 16. Juni 1815 seine letzte Schlacht gewann, und zwar über die Preußen unter Blücher.

Von da aus weiter über Quatre Bras, wo Napoleon die Engländer aufgehalten hat und diese dadurch die Preußen nicht unterstützen konnten.

Dann weiter bis nach Waterloo, dem berühmten Ort, an dem zwei Tage später Napoleon durch die Preußen entscheidend besiegt wurde, nach dem Wellington, von Napoleon schon sehr bedrängt, ausrief: "Ich wollte, es würde Nacht oder die Preußen kämen."
Wir quälten uns natürlich den Erdhügel zum Löwen hoch um einen Überblick über das Schlachtfeld zu erhalten.

Verlauf und Karten der Schlacht: waterloo1815.de

Länge: 320km

 


11.05.2015: 3. Tag (Route 30..):
Südschleife:
Wir befahren hauptsächlich die Provinzen Luxemburg und Namur. Genau geht die Fahrt über die EU-Jagdhauptstadt Saint-Hubert zur Abtei Orval wo wir einen Karton des süffigen Trappistenbieres von der Abtei für den Abend bunkerten!

Von dort geht die Fahrt entlang des Sesbaches nach Boullion, dem Ort der größten Burg Belgiens, in dem Ritter Gottfried lebte und damals den 1. Kreuzzug anführte.

Weiter dann bis zur Mündung des Baches in die Maas an der wir bis Dinant, dem Geburtsort von Adolphe Sax, weiter entlang fuhren. Dann zu einem weiteren Trappistenbier mit ordentlich Alc (die Theke war leider bei unserer Ankunft bereits geschlossen) !

Länge: 330km

 


12.05.2015: 4. Tag (Route 40..):
Ostschleife:
Wir fuhren entlang der Ourthe bis fast nach Lüttich, dann weiter bis Spa und in Richtung Hohes Venn und zurück über Francorchamps. Leider war Rennbetrieb, sodass wir nicht auf den Racetrack durften.

Länge: 300km

 


13.05.2015: 5. Tag (Route 50..):
Die Rückreise umgekehrt wie die Anreise, allerdings mit Variationen in Belgien und Luxemburg. Überall in den Ardennen findet man Militärgerät, das an die Zeit der Ardennenoffensive erinnert, an der auf beiden Seiten über eine Million Soldaten beteiligt waren und zur größten Landschlacht des 2WK für die US-Armee wurde.

Länge: 570km

 


GPS-Dateien...Stand: 14.05.2015

Garmin: Ardennen.gdb
Google: Ardennen.kml

Gesamtstrecke: 2100km.

Die kryptische Routenbezeichnung ist wie folgt:
1. Zeichen: Tag (1...7)
2. Zeichen: lfd. Routennummer je Tag
3. Zeichen: '_'
4.-6. Zeichen: Routenlänge in km*
7. Zeichen: '_'
8. Zeichen: Anzahl Stunden reine Fahrzeit*
9. Zeichen: 'h'
10.-11. Zeichen: +Anzahl Minuten reine Fahrzeit*
* bei Routing Voreinstellung: 'kürzere Zeit'

 

Standorte von Motorrad-Werkstätten (markenspezifisch), die wir hoffentlich nicht brauchen, findet man hier unter POIs oder auch dort.

 

Wenn jemand die Garmin gdb/gpx-Datei/POIs direkt nach TomTom konvertieren möchte, sind hoffentlich diese Hinweise ganz nützlich oder evtl. diese Online-Werkzeuge verwenden.



www.meisterdinger.de
©opyright 2015: Joachim Fritz -> Impressum
Stand: V.2015