Triumph Cornet 1 // Kolben

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
1Usedom_Motorrad
Beiträge: 216
Registriert: 06 Aug 2016: 18 41
Wohnort: Insel Usedom

Triumph Cornet 1 // Kolben

Beitrag von 1Usedom_Motorrad » 21 Sep 2018: 19 05

Ich habe mich nun getraut meinen Motor zu öffnen.

Folgende Fragen zu den Kolben:

Meine Kolben haben nur 2 Kolbenringe. Laut Ersatzteilliste 3. Nachbau ?

Was bedeuten die Markierungen/ Beschriftungen auf den Kolben?

Der rechte Kolben hat 2 Löcher/ Bohrungen unter dem unteren Kolbenring. Was für eine Funktion?

Die beiden Kolbenbolzen waren vertauscht. Der geschlossene war NICHT auf der rechten Seite, sondern am linken Kolben. Kann sich das auf die Kompression auswirken ? Ich habe nämlich das Phänomen das meine Cornet nur gute 70km/h läuft, und nicht 100.

Grüße von der Ostsee
Dateianhänge
Meisterdinger_Forum3.JPG
Meisterdinger_Forum3.JPG (165.83 KiB) 2495 mal betrachtet
Meisterdinger_Forum2.JPG
Meisterdinger_Forum2.JPG (232.53 KiB) 2495 mal betrachtet
Meisterdinger_Forum1.JPG
Meisterdinger_Forum1.JPG (279.96 KiB) 2495 mal betrachtet

Christian Wolf
Beiträge: 381
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Cornet 1 // Kolben

Beitrag von Christian Wolf » 21 Sep 2018: 21 36

Leider hatte ich noch keine Cornet. Kann mir aber vorstellen das man später auf zwei Kolbenringe reduziert hat. Heutzutage reicht ja einer.
Die Markierung 0.3 bedeutet 3/100tel Kolbenspiel.
Die M`s oder W`s sollten beim Einbau sich Gegenüber stehen, so weis man das die Kolbenringsicherungen an der richtigen Stelle sind.
Die Zwei Löcher laufen wahrscheinlich genau am Steg zwischen den beiden Auslassfenstern. Das ist eine sehr heisse Stelle und man versucht damit etwas zusätzliches Öl dahin zu bringen.
Sie sind allerdings etwas gross ausgefallen.
Meiner Meinung nach dient der geschlossene Kolbenbolzen dazu das kein heisses Gas vom Auslass in den Kolben dringen kann.
Ein Überlappen der Kolbenbolzenbohrung mit einem Überströmkanal konnte ich nicht erkennen (bei der BDG)
Aber das kannst du ja selber überprüfen wenn du den Kolben im Zylinder auf und ab bewegst, Vieleicht gibt es ja doch eine Verbindung zu einem anderen Fenster.
Kompressionsverlust hat man dadurch aber nicht.
Ansonsten sehen die Kolben gut aus. Denke nicht das das die Ursache ist das deine Cornet nur 70 geht.
Genaueres kann man natürlich nur sagen wenn man das Kolbenspiel bzw den Verschleiss des Zylinders mit der Innenmessuhr ausmißt.
Keine Leistung würde ich eher im Bereich Zündzeitpunkt, Vergaserbedüsung oder Auspuff als Ursache suchen.
Das Zeichen im Kolben hab ich schon mal gesehen. Könnte Mahle oder NÜRAL sein. Oder GPM? GPM wären Nachbau Kolben.
Ich denk aber es ist nicht GPM. Da muss ich erst mal bei meinen Kolben schauen.
Es gibt einen Mann im Osten der fährt Trial mit seiner Cornet. Er verkauft manchmal was im Internet über jemand anderes weil er selbst kein Internet benutzt.
Ich muss mal schauen ob ich seine Telefonnummer finde. Der könnte genaueres wissen.

1Janko
Beiträge: 81
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Triumph Cornet 1 // Kolben

Beitrag von 1Janko » 22 Sep 2018: 09 41

die Kolben mit diesem Logo sind von Kolbenschmidt, (K + S ineinandergefügt),also gute Qualitätskolben.
Die Bohrungen die man innen unter den Kolbenbolzenaugen sieht,sollen wohl dem Kolbenbolzen
bei evtl. Bewegungen im Auge Mischungsschmierung zuführen.
Die großen Bohrungen am Kolbenhemd sind wie schon erwähnt, nachträglich angebrachte Schmierbohrungen,die
das mehrbelastete Kolbenhemd auf der Druckseite besser schmieren/kühlen soll.
Janko.

1Usedom_Motorrad
Beiträge: 216
Registriert: 06 Aug 2016: 18 41
Wohnort: Insel Usedom

Re: Triumph Cornet 1 // Kolben

Beitrag von 1Usedom_Motorrad » 22 Sep 2018: 11 00

Vielen Dank euch beiden für die Erleuchtung.

@Christian Wolf: den Herrn den du meinst ist Hr. Wolter. Ich kenne ihn pesönlich.
Den Zylinder kann ich leider nicht vermessen. Die Hartverchromung sieht noch sehr gut aus. Keine Ausbrüche, keine fühlbaren Riefen. Wenn nach deiner Einschätzung die Kolben auch gut aussehen, ist das schon mal beruhigend. Sollte ich die Kolbenringe als Verschleißteil tauschen, weil schon mal alles offen ist?

@1Janko: Das sind also keine Original Kolben mehr? Kann man Rückschlüsse auf die Bauzeit stellen? Meine Cornet ist von 53. Laut Papiere 1982 vorübergehend stillgelegt. Wäre interessant zu wissen, ob die Kolben schon aus den 80ern sind, oder später kamen.

1Janko
Beiträge: 81
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Triumph Cornet 1 // Kolben

Beitrag von 1Janko » 22 Sep 2018: 14 53

KS Kolbenschmidt stellt schon ewig Kolben her,also auch schon in den 50er Jahren.
War Erstausrüster für viele Motorenhersteller,ob deine Übergröße in den 50ern 60ern oder
sonstwann verbaut wurde,kann man nicht sagen.
Janko.

Christian Wolf
Beiträge: 381
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Cornet 1 // Kolben

Beitrag von Christian Wolf » 22 Sep 2018: 22 14

Naja, was soll man da sagen. Neue Kolbenringe müssen sich beim hartverchromten Zylinder erst wieder einlaufen und das kann dauern. Chrom ist viel glatter als Nikasil.
Kontrollier mal die Ringnut um die Stifte herum ob die ausgeschlagen ist. Wenn das ok ist würde ich es so lassen.
Die Ringe möglichst nicht abmontieren. Dabei kannst du sie schon verbiegen und sie liegen nicht mehr optimal an. Wenn du die Ringe schon mal abgenommen hast kannst du dann auch neue einbauen.
Auf keinen Fall verchromte Ringe einbauen. Man darf nie gleiches Material aufeinander laufen lassen.
Ich würde alles so lassen. sieht nicht schlecht aus von weitem.
Bei meinem SL Zylinder hab ich Puch Kolbenringe neu eingebaut. Anfangs war sie am Berg sehr schlecht. Aber nach drei-vier Tankfüllungen geht sie jetzt den Testberg im 3. Gang rauf. Fast so gut wie der Grauguss.
Wie schon gesagt, falls die Ringnuten in Ordnung sind, so lassen. vieleicht mal eine neue Düse kaufen, oder auch Nadeldüse und Nadel. Das nudelt oft aus und dann läuft sie etwas fetter. Das kann schon etwas Endgeschwindigkeit kosten. Beim Weißwange gibts noch Vergaserteile, oder auch beim http://www.greiner-oldtimerteile.de/ver ... &pos=c1887
Ordentliche Batterie rein und Auspuff prüfen ob er gut Durchlass hat. Dann sollte das Gerät laufen.
Und es kann schon sein das die Kolben am Schluss geändert wurden. Es gab ja auch die Rollermotoren, die hatten auch abgewandelte Cornet Motoren. Vieleicht kann man da was finden in den Ersatzteillisten vom Zweiring Kolben.

Antworten