Zündapp K200 Zündung

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
_Alexkrenn
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jan 2014: 12 23

Zündapp K200 Zündung

Beitrag von _Alexkrenn » 19 Jan 2014: 12 34

Hallo zündappfreunde,

Ich bin neu hier und restauriere eine Zündapp k200 (33). Bin 26 Jahre alt und komme aus Umgebung Passau. Da ich bei der Endfertigung bin habe ich folgendes Problem festgestellt. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. :)
Der Zündanker der den Unterbrecher betätigt ist kaputt und den ich als Ersatz gekauft habe passt der Zündzeitpunkt nicht. :( Meine frage wäre ob ich die Verstellplatte um ca. 60grad verändern darf das mein Zündzeitpunkt passt und auch funktioniert. Der zündanker den ich als Ersatz gekauft habe ist von einer Maschine wo der kurbeltrieb linksstehend ist. Und ich habe Rechtsdrehung.

Danke im voraus. Wäre sehr dankbar. :)

Gruß Alex

_Alexkrenn
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jan 2014: 12 23

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von _Alexkrenn » 19 Jan 2014: 13 41

_Alexkrenn hat geschrieben:Hallo zündappfreunde,

Ich bin neu hier und restauriere seit 2 Jahren eine Zündapp k200 (Bj:33). Bin 26 Jahre alt und komme aus Umgebung Passau. Da ich bei der Endfertigung bin habe ich folgendes Problem festgestellt. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. :)
Der Zündanker der den Unterbrecher betätigt ist kaputt und den ich als Ersatz gekauft habe passt der Zündzeitpunkt nicht. :( Meine frage wäre ob ich die Zünd-verstellplatte um ca. 60grad verändern darf das mein Zündzeitpunkt passt und auch funktioniert. Der Zündanker den ich als Ersatz gekauft habe ist von einer Maschine wo der kurbeltrieb linksstehend ist und deswegen passt der Zündzeitpunkt nicht. Und ich habe Rechtsdrehung. Es ist eine 6/50 Lichtmaschine.

Danke im voraus. Wäre sehr dankbar. :)

Gruß Alex

1Janko
Beiträge: 67
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von 1Janko » 20 Jan 2014: 17 16

Mit Zündanker meinst du sicher den Unterbrecher- Nocken.
Den kannst du beliebig drehen,das einzig wichtige ist eben der richtige Zündzeitpunkt.
Wenn du den richtigen Z.z.p. damit erreichst,dann mach es so.
Ich kenne jetzt nicht dieses Teil von dieser Zündapp,auf was ich hinweisen will,wenn
es ein Nocken für die andere Drehrichtung ist,dann sollte die Nockenform aber beidseitig gleich sein.
Also Auflaufnocken,wie ablaufender Nocken.
Aber hat dieser Nocken nicht eine Fixiernut o.ä. damit er nicht falsch aufgesetzt werden kann?
Janko.

_Alexkrenn
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jan 2014: 12 23

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von _Alexkrenn » 21 Jan 2014: 00 15

Also zuerst mal danke für die Antwort.

Genau den unterbrecheranker meine ich. Der Sitz mit einem passstift auf der kurbelwelle und ist nicht verschiebbar. Auflauf- bzw ablaufnocken sehen gleich aus. Es geht mir darum wenn ich die unterbrecherplatte soweit verstelle das der z.z. Passt ob auch die strompole passen. Weil ja der zündanker eigentlich linksdrehend ist und wenn er jetzt anders rum dreht nicht negativ geladen wird.
Oder macht das bei der Lima keine Auswirkungen ?

Gruß Alex

1Janko
Beiträge: 67
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von 1Janko » 21 Jan 2014: 10 11

So richtig schlau bin ich jetzt noch nicht geworden.
Erstmal,die Zündanlage,speziell der K 200 kenne ich nicht auswendig.
Zuerst müsste man wissen,ist es eine Batteriezündanlage oder ein Schwunglicht Magnetzünder?
Diese unterscheiden sich wesentlich voneinander.
Du schreibst von Unterbrecheranker u. Zündanker.
Unterbrecheranker gibt es nicht,höchstens Zündanker,den aber bei einer Schwunglichtmagnetzündung.
Hast du keinen Schaltplan dazu,oder mach mal ein,zwei Fotos dazu.
Die K 200 ist eben kein häufig anzutreffendes Modell,deswgen wirst du kaum Informationen dazu
finden können.
Janko.

Benutzeravatar
DB-Schrauber
Beiträge: 18
Registriert: 26 Mai 2006: 13 40
Wohnort: Freiberg

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von DB-Schrauber » 21 Jan 2014: 15 03

So richtig werde ich auch nicht schlau draus. wie "Der Sitz mit einem passstift auf der kurbelwelle und ist nicht verschiebbar"

Ich hab ja zwei DS6/50 am laufen. Einen mit Zündverstellung und einen ohne wahrscheinlich wie der bei deinen.
Die ganzen Teile gibt's ja einzeln zu kaufen bei Aichner. Problem könnte ja nur sein das der Nocken am Limaanker
schon soweit runter ist das der Unterbrecher nicht mehr abhebt???? Dann einfach versuchen einen besseren zubekommen
oder was neues aufzuschrumpfen. Ich hab aber auch schon gesehen da haben welche was aufgeschweißt und dann
rund gefeilt.

Gruß Thomas

_Alexkrenn
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jan 2014: 12 23

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von _Alexkrenn » 21 Jan 2014: 15 45

Gut. Auf der kurbelwelle ist ein passstift somit der zündanker nicht verdrehbar ist. Dann kommt über den zündanker die Lima 6/50 aufgeschraubt. Dann sieht man den zündanker vorne wie er den Unterbrecher anhebt und senkt.
Wenn ich die Unterbrecherplatte auf den Lima ranschraube öffnet der Unterbrecher wenn der Kolben 4cm nach ot steht. Jetzt müsste ich den Unterbrecher um ca 60 grad drehen damit er bei ot öffnet. Die frage ist ob das funktioniert.

Ich probier das ich ein Foto rein tu.

Danke

Gruß Alex

1Janko
Beiträge: 67
Registriert: 16 Sep 2013: 18 06

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von 1Janko » 21 Jan 2014: 16 34

Hat die K 200 nun Batteriezündung?
Ich meine ja.
Wenn es so ist,wäre es doch einfach die Zündung hinzukriegen.
Ich gehe von folgendem aus:
Der Lima Anker mit Nocken der den U kontakt öffnet,sitzt auf einem Konus, der
Kurbelwelle.
Mach den Fixierstift oder den Keil,oder was auch immer die Position des
Ankers festlegt,raus.
Den brauchst du nicht.
Dann kannst du den Anker beliebig,wie du ihn brauchst,auf der Kurbelwelle befestigen.
Den Halt des Ankers bekommt er nur durch den Konus.
Der Fixierstift bestimmt nur die Position,hier aber die falsche.
Allerdings soll der Konus in Ordnung sein,gut tragen,evtl. mit
Ventilschleifpaste Anker u. Konus aufeinander schleifen.
Der Lichtmaschine selber ist das wurscht,wie der Anker sitzt,der dreht sich doch
sowieso dauernd um die Feldwicklung.
Janko.

_Alexkrenn
Beiträge: 6
Registriert: 19 Jan 2014: 12 23

Re: Zündapp K200 Zündung

Beitrag von _Alexkrenn » 21 Jan 2014: 18 52

Super. Danke. Des ist a super Lösung ;)

Des mach ich gleich

Antworten