Zündapp Typfestlegung und Bereifung

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
_GW56_2019
Beiträge: 1
Registriert: 25 Jan 2019: 11 26

Zündapp Typfestlegung und Bereifung

Beitrag von _GW56_2019 » 25 Jan 2019: 16 11

Hallo an alle Teilnehmer zu diesem Forum
Habe mich heute neu angemeldet bin Günther und komme aus dem Großraum Stuttgart.

Natürlich habe ich auch gleich 2 Fragen an die Zündapp Spezialisten.
Ich habe eine Zündapp aus Scheunenfund ohne Papiere übernommen. Vom Typenschild ist nicht eindeutig zu ersehen welcher Typ es genau ist. Nach verschiedenen Recherchen könnte es eine DB202 ohne Hinterradfederung sein.
Das Motorrad ist Baujahr 1952 nun zu meinen Fragen
1. DB202 oder Norma was genau bzw. wo sind die Unterschiede?
2. Bereifung ich habe Vorne 3.25 / 19" und Hinten 3.00 / 19" kann das richtig sein bzw was gehört tatsächlich darauf.

Mit welchen Angaben genau kann der Typ festgestellt werden?

Bin sehr gespannt auf Eure Rückantworten, bedanke mich im Vorraus.

121rolando
Beiträge: 11
Registriert: 18 Jan 2009: 22 01

Re: Zündapp Typfestlegung und Bereifung

Beitrag von 121rolando » 09 Mär 2019: 12 52

Hallo Günther
Fangen wir mal an....
1952 würde schonmal zur 202 passen!
Gehn wir mal davon aus, dass der Orginalmotor drin ist!
Dann sollte der Zylinder zwei Krümmeranschlüsse und den Bing 2/22/13 Vergaser angebaut haben.
Serienmäßig wurde die 202 mit starrem Heck ausgeliefert.
Bereifung ist 3.25x19

Die Norma ist zu erkennen an:
Ein Krümmeranschluss mit Abgang Fahrtrichtung rechts, Bing 18/17/3 Zweischiebervergaser, 3.00x19 Bereifung, Jurisch Hirafe

Über die Rahmennummer /Motornummer kann man den Typ genau bestimmen.

Ich denke damit solltest du Licht ins Dunkel bringen können

Gruß DB-Doc

Antworten