Motor klackert beim Gasgeben

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
1tkue
Beiträge: 7
Registriert: 02 Aug 2017: 21 07

Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von 1tkue » 27 Apr 2018: 21 36

Hallo zusammen,

Ich habe nach der Winterpause einiges an meiner Triumph gemacht. Jetzt ist der Motor wieder erfolgreich zusammengesetzt. Bei der ersten Probefahrt musste ich feststellen, dass er im Standgas ruhig läuft und beim Gas geben ein Klackergeräusch aus dem Zylinderbereich von sich gibt. Gibt es Tipps woran es liegen kann?

Für mich auf eure Tipps/Antworten.

Christian Wolf
Beiträge: 255
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von Christian Wolf » 28 Apr 2018: 09 56

Das kann soviel sein.
Ich geh mal davon aus das Kurbeltrieb und Kolben in Ordnung sind.
Dann kann es sein das deine Primärkette zu lang ist (ausgelutscht) und am Gehäuse anschlägt.
Das kann ich am ehesten mit dem Wort Klackern verbinden.
Ansonsten nochmal genauere Schilderung wie und was.

#triumphator#
Beiträge: 174
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von #triumphator# » 01 Mai 2018: 09 01

Da du ja scheinbar alles in ein anderes Gehäuse umgebaut hast könnte es sein das die Kurbelwelle nicht ausdistanziert wurde.
Auch ein defektes Pleuellager kann klackern verursachen,das erst bei mittlerer Drehzahl auftritt.

1tkue
Beiträge: 7
Registriert: 02 Aug 2017: 21 07

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von 1tkue » 06 Mai 2018: 21 37

Hi,

Danke schon mal für die verschiedenen Tipps. Habe jetzt den Zündzeitpunkt etwas später gestellt und gefühlt ist es weniger geworden. Das Geräusch scheint auch aus dem Zylinderbereich zu kommen. Interessant ist auch, dass es nur beginnt, wenn man den Luftschieber auf Maximal stellt also bei dünnem Gemisch. Denke, daher dass es irgendwas mit der Verbrennung zu tun hat. Muss die Tage nochmals schauen wenn ich etwas Zeit habe.

Gibt es noch Tipps von euch?

_hiha
Beiträge: 106
Registriert: 14 Jan 2008: 10 45
Wohnort: München

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von _hiha » 08 Mai 2018: 10 37

Dünnes Gemisch beim Schieber aufziehen? Wieso soll das dünner sein?
Egal: Ein klappernder Kolben, zu früher Zündzeitpunkt oder erhöhtes Pleuellagerspiel können die von Dir beschriebenen Symptome verursachen.

Gruß
Hans

Christian Wolf
Beiträge: 255
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von Christian Wolf » 08 Mai 2018: 15 28

Ja, aber das ist alles worst case. Vermutlich meint er das klingeln. Kommt vom ungünstigen Brennraum.
Ist normal wenn der Motor warm ist und man Gashahn aufmacht. Deshalb steht auch in der Betriebsanleitung das man
am Berg unter hoher Belastung die Zündung am Hebel etwas zurücknehmen kann.
Je mehr Vorzündung eingestellt ist umso öfter tritt das auf.
Mit zuwenig Vorzündung verliert man aber Leistung.
Im Testbericht vom Bönsch steht auch: Unsere hat immer geklingelt, macht aber nix, ist so.
Wobei das Benzin damals natürlich auch schlechter war und das Motorenöl im Gemisch übelst Ölkohle Ablagerungen gebildet hat.
Die L mit Fliehkraftregler stell ich eigentlich nach Gefühl ein. Also wenns mir zu oft klingelt dreh ich die Zündplatte etwas zurück.
Oder besser gesagt ich geb soviel Vorzündung wie möglich, bei zuviel dreh ich zurück.
Als Ösi müsstest du wissen das man bei Puch eine Doppelzündung eingebaut hat um den langen Brennwegen im Kopf
und der dadurch unkontrollierten Verbrennung entgegenzuwirken.
Weil die Puch deutlich mehr Bumms hatte und ein höheres Verdichtungsverhältniss war dies dringend notwendig um es in den Griff zu kriegen.

1Usedom_Motorrad
Beiträge: 216
Registriert: 06 Aug 2016: 18 41
Wohnort: Insel Usedom

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von 1Usedom_Motorrad » 05 Jul 2018: 20 24

Kann es auch der Luftschieber im Vergaser sein?
Ich habe auch ein "klackern", welches sich verändert bei Betätigung des Lufthebels.

Grüße von der Ostsee.

_Widi
Beiträge: 81
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von _Widi » 12 Jul 2018: 18 28

Hallo,
soll heißen,
wenn das Gemisch angefettet wird, ( Hebelstellung wie beim Kaltstart )
ist das Klackern weg oder weniger !?

Würde so vorgehen :
Ist die richtige Hauptdüse verbaut ?
Wenn ja, Nadel mal eine Position höher hängen

Keine Rolle spielt,
wenn zB. 105 vorgeschrieben ist,
aber 110 ( eine geringfügig größere ) , eingebaut ist .
Nadel höher schadet nie,
bei Vollgas darf der Hobel qualmen, muß aber sauber ausdrehen .

Welche Kerze ist verbaut ?
Anhaltspunkt wäre eine 225er
entspricht BOSCH W5, bzw NGK B7

Der Zündzeitpunkt ist wichtig .
Hab mir bei der BD250 die Zähne ausgebissen damit.
Wegen dem schiefen Kerzenloch in mm vor OT schwer zu messen.

Ein freundlicher Kollege hier vom Forum hat mit eine Umrechnungsformel in Winkelgrade zur Verfügung gestellt.
Umgerechnet in Kurbelwellengrade :
38° vor OT waren damals wegen niedrig oktanigem Benzin vorgeschrieben
Ich habe getestet :
42° Ohne Klingen sind möglich mit Super+
45° Ohne Klingen gehen bei Flugzeugbenzin ( Vorsicht beim Ankicken ist angebracht )

Würde es mal mit Super+ gemischt 1 : 25 probieren

lg aus Wien
Widi

_hiha
Beiträge: 106
Registriert: 14 Jan 2008: 10 45
Wohnort: München

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von _hiha » 13 Jul 2018: 10 01

Ich würd den Zündzeitpunkt eher SPÄTER als den Schlechtbenzinzeitpunkt der frühen Jahre legen. Stichwort ist die höhere Brenngeschwindigkeit des heutigen Benzines. Mit Klopfen muss das erstmal noch garnix zu tun haben.
Wenn ich wüsste was die BDG für eine Pleuellänge und Vorzündung in mm hat, könnt ichs Dir genauer sagen. Überschlagsmäßig (geschätzte 150mm Pleuellänge) halte ich aber 35° oder gar 45° für zu viel. Bei Ersterem sagt mein Excelrechner ca. 8,7mm, bei Zweiterem gar 14mm v.OT. Soweit ich mich erinnere hatte sie originalerweise 8mm v.OT, ich würd aber auf höchstens 7 gehen, was dann 31° wären.

Gruß
Hans

_Widi
Beiträge: 81
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von _Widi » 13 Jul 2018: 16 45

Hallo Hans,
die BD 250 hat 160 mm lange Pleuel und 78 mm Hub
( es passen auch die PUCH Kolben )

In der zu Kriegszeiten mit der BD250 übergebenen,
originalen Wehrmachts - Gerätebeschreibung und Bedienungsanweisung von 1942
ist nachzulesen : Zündzeitpunkt 10 mm vor OT
ergibt 38°
Gehe mal davon aus,
daß die Nazis das damals geprüft hatten, Fehler daher unwahrscheinlich.
Bei dieser Einstellung dreht der Motor jedoch nicht sauber aus,
vibriert bei höheren Drehzahlen
und wird übermäßig heiß.

Den OT kann man mit der Handykamera mittels fokusieren ins Kerzenloch genau finden,
ohne den Tank zu demontieren .
Diese Stellung ist am Zündanker zu markieren,
weiters sind Markierungen für 30 - 45 ° vor OT in 5° Abständen anzubringen.

In diesem Fenster hab ich Versuche gemacht
Bei 35° springt der Motor gut an, läuft sanft, hat aber keine Kraft, dann Kolbenklemmer
mit Dampfblasenbildung bei 95 Oktan Super
Bei 45° und Flugzeugbenzin sind 3-4x ordentlich Kicken beim Starten nötig, mit anschließendem harten, donnernden Auspuffgeräusch,
es steht Motorleistung bei höherer Drehzahl zur Verfügung, die es ermöglicht außerorts LKWs zu überholen.
Diese Einstellung verlangt eine 240er Kerze und eine Hauptdüse 135.
Der Tank ( mit Flugzeugbenzin ) war jedoch nach knapp über 100 km leer, somit für Alltags - Straßenbetrieb ungeeignet.

Für die BD250 betrieben mit Tankstellen Super+ sollten 40-42° vor OT passen.

Mit dem späten Zündzeitpunkt der PUCH läuft die TWN leider nicht.

lg
Widi

_hiha
Beiträge: 106
Registriert: 14 Jan 2008: 10 45
Wohnort: München

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von _hiha » 16 Jul 2018: 08 02

Hab grad mein Excelfile bemüht, und bestätige die 38° und 10,0mm bei 160mm Pleullänge und 78mm Hub
Er hat aber keine BD, sondern eine BDG, und die hat keine Nacheilung sondern ein paralleles Gabelpleuel, was den benötigten Zündzeitpunkt sicherlich verändertz.

Egal, probieren hilft sicherlich weiter.

Gruß
Hans

_Widi
Beiträge: 81
Registriert: 02 Jun 2013: 17 01

Re: Motor klackert beim Gasgeben

Beitrag von _Widi » 17 Jul 2018: 18 53

Ja,
diese Motoren sind in der Tat sehr empfindlich bezüglich Zündzeitpunkt.
Wenn es bei 95 Oktan nur leicht klingelt,
würde ich mal Super+ probieren.
Leistung ist damit geringfügig besser.
Der Motor, speziell die Kurbelwellenlagerung sollte halt in Ordnung sein,
Motor läuft mit mehr Vorzündung härter.

lg
Widi

Antworten