Triumph Boss Getriebemontage

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Ich arbeite gerade daran, mein Boss Getriebe zusammenzubauen. Es war ganz in Teilen, als ich das Motorrad kaufte. Die Montage der Teile ist kein Problem, aber was ich nicht weiß, sind die Grundstellungen die 3 Schaltgabeln (Zahnradsegmente).
Vielleicht kannst jemand mir helfen oder hat Tipps wo ich hilfe bekommen kann.

Lennart
Schweden
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Danke Christian,
Jetzt ist alles klar (hoffe ich....).
Lennart
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Meine Getriebe ist jetzt in Ordnung. Jetzt habe ich eine andere Frage:
Wie fest sollte die Halsmutter in der Kupplungsmitte festgezogen werden? Die gleiche Frage gilt für die Vershrubung über der Halsmutter?
MFG
Lennart
Christian Wolf
Beiträge: 446
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von Christian Wolf »

Nicht besonders fest. Ist von der Drehrichtung her alles unkritisch.
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Jetzt ist meine Boss fast fertig für betrieb aber es gibt noch Probleme: Ich habe Problem mit der Einstellung meiner Kupplung. Es ist sehr träge und funktioniert nicht richtig. Um 0,5 - 0,8 mm Spiel zwischen Schubstange und Kupplungshebel zu erreichen, muss ich die Druckschraube komplett eindrehen ohne Platz für der Hohlmutter. Daher vermute ich, dass Schubstange und Drucknagel zusammen zu kurz sind. Die Schubstange ist 179 mm lang und der Drucknagel ist 76 mm lang.
Muss ich noch etwas anderes überprüfen? Kann Kupplungshebel selbst ein Problem sein? Was mit einstellung am Federseite?
Alle Tipps werden dankbar angenommen.
Christian Wolf
Beiträge: 446
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von Christian Wolf »

Wichtig ist in erster Linie die Stellung des Hebels am Motor. Der sollte mit der Druckschraube und Hohlmutter so eingestellt werden das er bei voll gezogener Kupplung waagerecht steht. Dann hat man den optimalen Hebelweg. Der Rest wird über den Seilzug eingestellt (0,5mm Spiel)
Sollte das bei dir nicht möglich sein ist die Druckstange oder der Pilz zu kurz. Triumph schreibt auch das sich die Stange abnutzen kann. Um die Abnutzung auszugleichen dient die Druckschraube mit Hohlmutter. Irgendwann ist da natürlich Ende und man braucht eine neue Druckstange.
Es gibt auch verschiedene Längen der Druckstange weil sich die Kupplungen geändert haben. Durch die Duplexkette z.b.
Vieleicht hast du ja eine Druckstange eines älteren Motors.
Oder die Stange ist einfach abgenudelt. Vorrausgesetzt natürlich das die Kupplung insgesamt richtig zusammengebaut ist.
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Danke für deine Antwort. Ich habe gemäss deine Beschreibung versucht und es ist nicht möglich, das zu erreichen. Ein Freund sagte mir, ich solle einen Kugel zwischen die Schubstange und den "Pilz" legen, aber es fühlt sich nicht richtig an für mich. Ich frage mich doch, ob ich meine Kupplung richtig zusammengebaut habe. Die äußerste Lamelle liegen sehr weit draußen. Kann das stimmen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Christian Wolf
Beiträge: 446
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von Christian Wolf »

Kann mich dunkel erinnern das die Kupplungsscheiben (Metall) leicht gewölbt sind und es darauf ankommt welche Richtung die Wölbung ist.
Ansonsten sitzen die Scheiben schon relativ weit aussen. Hab das auch nicht alles im Kopf immer.
Noch eine Möglichkeit wäre längere Druckschraube.
Bei Gelegenheit schau ich mal nach. Hab noch Kupplungen rumliegen.

kupplung.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Christian Wolf
Beiträge: 446
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von Christian Wolf »

Kann aber auch bei Zündapp gewesen sein mit der Wölbung der Platten...
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Ich habe jetzt Kupplung zerlegt. Die Stahlscheiben habe eine Wölbung in Mitte. Diese war nach innen gerichtet. Ich habe probiert Wölbung nach aussen richten und Situation mit ausserste Lamelle war etwas verbessert, besser in eingriff. Aber ich kann Kupplung noch nicht richtig einstellen und es ist beim Griff sehr träg/hart.
Ich habe gefunden das unten den Halsmutter (182) fehlt der Federring (190). Ich habe nur der Beilagescheibe (204). Kann diese fehlende Federring etwas bedeuten? Muss die Halsmutter ganz bis stopf gedreht werden?
5012trannel
Beiträge: 29
Registriert: 18 Jun 2020: 16 47

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von 5012trannel »

Eine andere frage. Gibt es linke Abgasrohr in gute zustand zu finden. Ich habe zweimal aber beide sind in schlechte zustand und braucht kostliche Reparaturen.
Andreas Pfeiffer
Beiträge: 456
Registriert: 04 Okt 2006: 21 06
Wohnort: Fellbach-Oeffingen

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von Andreas Pfeiffer »

DEA :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Christian Wolf
Beiträge: 446
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Triumph Boss Getriebemontage

Beitrag von Christian Wolf »

5012trannel hat geschrieben: 07 Dez 2021: 20 37 Ich habe jetzt Kupplung zerlegt. Die Stahlscheiben habe eine Wölbung in Mitte. Diese war nach innen gerichtet. Ich habe probiert Wölbung nach aussen richten und Situation mit ausserste Lamelle war etwas verbessert, besser in eingriff. Aber ich kann Kupplung noch nicht richtig einstellen und es ist beim Griff sehr träg/hart.
Ich habe gefunden das unten den Halsmutter (182) fehlt der Federring (190). Ich habe nur der Beilagescheibe (204). Kann diese fehlende Federring etwas bedeuten? Muss die Halsmutter ganz bis stopf gedreht werden?
Wenn der Federring fehlt wird die Feder mehr zusammengepresst. Dadurch braucht man mehr kraft am Lenkerhebel.
Man kann die Scheibe entfernen wenn die Kupplung rutscht weil die Kupplungsscheiben verschlissen sind. Steht so in der Anleitung für die BD 250.
Ohne Scheibe wird auch der Federdruck erhöht.
Die Halsmutter muss natürlich fest gedreht werden. Bis stopf ;)
Antworten