Getriebe BDG 250 SL Instandsetzen

Fragen, Antworten, Diskussion
Christian Wolf
Beiträge: 418
Registriert: 18 Jul 2003: 22 05
Wohnort: Zimmern

Re: Getriebe BDG 250 SL Instandsetzen

Beitrag von Christian Wolf »

Schön das noch jemand schreibt und Bilder zeigt.
Gangolf, das gefällt mir und sieht funktionabel aus.
Ich hab mir an meinen herumliegenden Einzelteilen das nochmal angeschaut. Komme aber nicht dahinter was der 4 Eck oder Rechteck Gummiring für einen Sinn hat. Im Bild oben mit dem roten Pfeil ging ich davon aus das der Gummi weiter nach hinten geschoben wird. Das macht aber auch keinen dichtenden Sinn weil die Schaltwelle in dem bereich nicht glatt ist. So wie er auf deinem Bild sitzt stimmt es.
Aber da sind, wenn er so sitzt, weder Schaltwelle noch Gehäuse glatt. Also kann das Öl da beidseitig vorbeilaufen.
Was noch sein könnte ist das da noch ein O Ring auf die Schaltwelle geschoben wird und der dann auf dem Rechteck Gummi aufliegt und vom Kupplungsdeckel in die Fase da am Gehäuse reingedrückt wird (roter Pfeil). Ist aber nur eine Vermutung. So richtig genial ist das auch nicht.
Der glatte teil der Schaltwelle läuft ja recht eng im Kupplungsdeckel. Da sind die glattesten Oberflächen und von daher ist deine Lösung eher sinnvoll.
Ich glaub das mach ich bei meinem Motor auch.
Nachtrag: Ich sehe gerade das Manfred auch auf die Idee mit der Fase gekommen ist.
Denke aber das dazu dann der Rechteckring auch nötig ist. Sonst flutscht der O Ring weg.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten