Bilderrätsel August 2016

:-)
Antworten
200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Bilderrätsel August 2016

Beitrag von 200Ardietreter » 01 Aug 2016: 23 18

Auf ein Neues!
Hier haben wir ein allerliebstes Relief. Hängt an einer Hauswand. Wo? Und wat´n Blödsinn ist da drauf? Der Bau der Arche Noah ist es nicht - soviel sei schon verraten.
Viel Spaß dabei!
Dateianhänge
Bilderrätsel 8.16.jpg
Bilderrätsel 8.16.jpg (83.89 KiB) 6907 mal betrachtet
Mander `s isch Zeit!

200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von 200Ardietreter » 09 Aug 2016: 22 33

Naaa? Zehn Tage sind rum - Zeit für den ersten Tipp? Ich habe auch dieses Foto auf meinem "Heimflug" gemacht. Liegt also irgendwo zwischen Genua und Lienz.
Mander `s isch Zeit!

200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von 200Ardietreter » 21 Aug 2016: 23 24

Nanu, Freunde des Knobelns - müde? 57 mal betrachtet und keine klitzekleine Idee dabei? Also: Wenn es denn eine Werft bei Genua wäre - dann wäre da nicht solch eine Burg im Hintergrund. Die Burg im Hintergrund dürfte vielmehr die Burg Arco sein und die befindet sich nicht bei DER See sondern bei DEM See, dem ....-see nämlich. Und was tut da eine Galeone an Land? Uuuups! Versegelt?
Noch ein Tipp: Ich habe hier letztens bemerkt, daß Guuuugel ein hochprächtiges Medium sei, um auf derlei Spuren zu kommen. Ich habe selbst den Guugeltest gemacht - und es gibt tasächlich einen Hinweis (auf einen Reiseführer nämlich), der da wo zum Ziele führet.
Jungs - Endspurt!
Mander `s isch Zeit!

200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von 200Ardietreter » 22 Aug 2016: 01 24

Ja, gut, ich seh´s ein. Habe es eben nochmal probiert. Sauschwer. Also: Die Herren im Vordergrund sind Venezianer. Jetzt aber...
Mander `s isch Zeit!

#triumphator#
Beiträge: 197
Registriert: 01 Jan 2016: 12 44
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von #triumphator# » 29 Aug 2016: 19 39

Der GARDASEEEEEEEEEEE
Triumph BDG125 Bj1953
Triumph Boss 350 Bj1954
Triumph Cornet II Bj1956

200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von 200Ardietreter » 29 Aug 2016: 21 58

Ja, na klar doch - der Gardaseeeee! Und weiter? Was ist es denn da nun, was die Venezianer am Gardasee veranstaltet haben? Was?Wann?Warum? Und wenn Ihr ganz toll drauf seid, dann findet Ihr auch noch heraus, wo die Tafel hängt. 2 Tage Zeit. Wie sagte Hänschen Rosenthal immer: "Dalli, dalli!"
Mander `s isch Zeit!

_m.gobel
Beiträge: 130
Registriert: 26 Nov 2008: 11 14
Wohnort: Berlin

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von _m.gobel » 30 Aug 2016: 20 34

1440: Venezianer gewinnen am Ponale Schlacht auf dem Gardasee gegen Mailänder, die im Jahr davor bei Maderno gesiegt hatten

„Die Eroberung des Nutzlosen", auch das klingt wie ein Motto der Renaissance, doch dieses Wort stammt von Werner Herzog. Sein Name - und nicht der eines venezianischen Condottiere - wird heute reflexartig mit der Idee in Verbindung gebracht, Schiffe über einen Berg zu ziehen. Der Regisseur von „Fitzcarraldo" nannte sein Tagebuch der Dreharbeiten „Die Eroberung des Nutzlosen", denn Herzog wollte nicht nur einen Film drehen über einen, der einen Amazonasdampfer an Stromschnellen vorbei über einen Berg zieht, sondern dies auch selbst tun.

Der Senat Venedigs weist also das Arsenal an, alles bereitzustellen, was der Seefahrer verlangt. Im November 1438 macht sich die Flotte auf die Reise, die Etsch aufwärts. Es gilt, der eingeschlossenen Stadt Brescia zu helfen. Mailand hatte große Landstriche westlich des Gardasees und bis nach Verona besetzen können - aber nicht Brescia. Seit 1437 war die Stadt eine venezianische Insel in einem Mailänder Meer, belagert von Niccolò Piccinino, einem in den Diensten Mailands stehenden Söldnerführer. Hinter den Mauern der Stadt wütete die Pest, und wer sich eine Vorstellung von den Zuständen machen möchte, kann in Boccaccios Novellensammlung „Decamerone" nachlesen, wie der Schwarze Tod eine Stadt verheert. „Bei dem Mangel an ordentlicher, für den Kranken nötigen Wartung und bei der Gewalt der Pest war die Menge derer, die Tag und Nacht starben, so groß, dass es Schaudern erregte, es zu hören, geschweige denn zu sehen."

Condottiere Piccinino führt mit seinen 15000 Soldaten dem Unheil der Stadt noch den Hunger hinzu und schneidet Brescia von allen Versorgungswegen ab. Piccinino war um 1380 als Sohn eines Metzgers in Perugia geboren worden, das Kriegshandwerk lernte er bei Braccio da Montone, ein älterer Condottiere, der sich mal von diesen, mal von jenen Herren anheuern ließ. Piccinino war, wie er hieß: mickrig von Statur, gehbehindert, von schwacher Gesundheit, aber er galt als mutig bis zur Tollkühnheit sowie grausam und dem Verrat zugetan.

Brescia war also von starken Kräften umzingelt und auf direktem Weg unerreichbar; weshalb nach Ansicht des Seefahrers Sorbolo da Candiard nur der Ausweg über einen Ersatzschauplatz blieb - über den Gardasee. Dieser war damals noch eine wichtige Handelsroute, die Uferstraße wurde erst 500 Jahre später gebaut. Mit dem venezianischen Angriff wurde Condottiere Erasmo da Narni, genannt Gattamelata, betraut. Der Sohn eines Bäckers hatte, allerdings schon einige Jahre zuvor, beim selben Lehrer wie sein Mailänder Kontrahent Kriegslist und Kampfgeist gelernt.

(Textauszug aus Mare No. 62)

geht das in die richtige Richtung????

200Ardietreter
Beiträge: 114
Registriert: 08 Aug 2014: 00 10
Wohnort: Bad Aussee
Kontaktdaten:

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von 200Ardietreter » 01 Sep 2016: 22 37

Ja, Martin, das war es im Prinzip. Jedenfalls handelt der Mare-Artikel von der Aktion, welche in diesem Relief an der Hauswand des alten Zollgebäudes im Hafen von Torbole wird.
Es gibt einen Artikel in der Giessener Zeitung, welcher die Historie allerdings besser wiedergibt als "Mare", daher fürge ich den hier mal ein:

Von Venedig bis zum Gardasee ...
Normalerweise geschieht das auf dem Wasser - denkt man. Doch das war den Venezianern Anfang des 15. Jahrhunderts nicht möglich, denn die Mailänder, die zur damaligen Zeit die Stadt Riva besetzten, sperrten im Süden den Fluss Mincio mit einem riesigen Staudamm (600m lang, 26m breit, 10m hoch) bei Borghetto (siehe Fotos). So konnte man sich zwar per Schiff bei Chioggia am südlichen Ufer der Lagune von Venedig auf der dort mündenden Etsch Richtung Verona bewegen, von da aus weiter flussaufwärts bis Mori, aber dann war Schluss. Sechs große Galeeren (50m lang, 6m breit), zwei Galeonen und 26 Kriegsbarken der venezianischen Flotte mussten über die Berge auf dem Landweg zum Gardasee gebracht werden, damit man die dort herrschenden Mailänder bekämpfen konnte.
Mit Hilfe von 2000 Zugochsen, viel Schwarzpulver und den zu Rollen verarbeiteten Baumstämmen des nunmehr gefällten Waldes zog man die Schiffe an Tausenden von Seilen zunächst auf die Passhöhe und ließ sie anschließend von dort in den Gardasee hinunter.
Unglaublich, aber es ging bei dieser Aktion tatsächlich kein Schiff zu Bruch,
zumindest nicht auf der Bergtour. Das geschah dann jedoch sehr bald auf dem Wasser, denn die Mailänder hatten von Weitem die Aktion verfolgen können und sich darauf eingestellt. Am 20. November 1439 kam es bei Torbole zu einer Seeschlacht und ein großer Teil der so mühsam herangeschafften venezianischen Flotte wurde versenkt.


von Astrid Patzak-Schmidt in Geschichte und Geschichten am 04.07.2011 in Giessener Zeitung

Soweit dieses. Ein sehr umfassender, literarisch netter Artikel ist von einer Barbara Schäfer verfasst worden. Da ist auch ein alter Stich dabei, der das ebenfalls anschaulich illustriert.
Hier: http://www.barbara-schaefer.de/publikat ... rdasee.pdf

So. War richtig schwierig, leider habe selbst ich den von mir anfangs gefundenen Auszug aus einem Reiseführer danach nicht mehr wiedergefunden, leider auch nicht gespeichert, also: WEG! Schade.
Wenn das als "Gelöst" gilt, ist jetzt wieder Martin dran. Ich meine: Ja! Hast Du gut herausgefunden - Glückwunsch! Und ich verspreche, daß meine "Nächsten" nicht mehr so schwer werden.
Servus derweil!
Dateianhänge
Zollhaus Torbole.jpg
Zollhaus am Hafen von Torbole mit der Tafel an der Wand
Zollhaus Torbole.jpg (18.26 KiB) 6792 mal betrachtet
Mander `s isch Zeit!

_m.gobel
Beiträge: 130
Registriert: 26 Nov 2008: 11 14
Wohnort: Berlin

Re: Bilderrätsel August 2016

Beitrag von _m.gobel » 01 Sep 2016: 22 49

ja, hat Spaß bereitet, war wirklich ein harter Brocken...
ich mach dann mal weiter.

Beste Grüße Martin

Antworten