die alten Sch?tzchen ....

Fragen, Antworten, Diskussion
Antworten
Toni
Beiträge: 74
Registriert: 04 Aug 2003: 10 56
Wohnort: N?rnberg

die alten Sch?tzchen ....

Beitrag von Toni » 13 Mai 2004: 22 50

... und ihre Macken. Weils grad echt ruhig im Forum ist, geb ich halt was zum Besten :)
Noris Classic naht, der Murko ruft nicht zur?ck .... schau mer mal mit was man dahinfahren k?nnte...
Die relativ neue BD 201 ? Springt gut an, stabiler Leerlauf, alles paletti :?: Nach kurzer Testfahrt, es spuckt und bockt. Was kanns sein ? irgendwas hat Husten wenns warm ist, ich tippe auf die Z?ndspule und bestelle vorsichtshalber eine neue ... und warte .....
Nehmen wir halt die B250, aus der irgendjemand mal ne 251 gemacht hat, Unterschied ist ja eigentlich nur das (angeschraubte) Heck mit Geradwegfederung imGegensatz zum starren der B250. Springt gut an, stabiler Lerlauf, Freude .... Testfahrt ..... irgendwie klingelt sie und wenn heiss dann "rast" der Leerlauf. Sicher zu mager, also mal die D?sen checken, durchblasen, nochmal fahren ... immer noch das gleiche Problem.
Die B252 ginge auch noch, aber halt, da ist ja ein Kr?mmergewinde zerkr?melt, alternative Befestigungsversuche schlagen fehl, es bl?st ..... da ist doch irgendwo noch eine Zylinder/Kolben Kombi, richtig ... gefunden. Zwar nicht "neu" schaut aber brauchbar aus, nur die Kolbenringe haben wohl schon bessere Zeiten gesehen...

Tja jetzt weis ich was ich am Wochenende mache :D entweder kommt die Z?ndspule (und war das Problem) oder es kommen die Kolbenringe oder wenn keins von beiden kommt, dann zerlege ich den Vergaser nochmal und schau auch mal die Z?ndung noch nach .......

Verdammt nochmal , ich werds doch einmal schaffen zur rechten Zeit ein Sch?tzchen sauber am Laufen zu haben ... seufz
wer r?umt meine Werkstatt auf ?

Karl-Wilhelm
Beiträge: 44
Registriert: 18 Mär 2003: 06 44
Wohnort: 37603 Holzminden-Neuhaus

Wenn Du f?hrst wann Du willst,

Beitrag von Karl-Wilhelm » 14 Mai 2004: 05 00

laufen Deine Ladies auch nur wenn sie wollen. So ein Motorrad ist doch auch nur ein Mensch. Fr?her mu?ten sie laufen. Wie war egal, aber sie liefen. Fresspuren egalisierten sich von allein. Z?ndungsabweichungen wurden mit Gasgeben ?berbr?ckt. Eingetriebene N?gel ersetzten die Verdrehsicherungen der Ringe.
Und Heute, Heute h?rt man auf jedes kleine Husten.

Karl-Wilhelm

Toni
Beiträge: 74
Registriert: 04 Aug 2003: 10 56
Wohnort: N?rnberg

zu wenig ..

Beitrag von Toni » 14 Mai 2004: 07 58

... gefahren , das nehmen sie auch krumm, da hast du Recht. Auf Kommando geht nichts :D aber die Peinlichkeit vor Publikum liegen zu bleiben will ich mir nicht antun. Leider verstehe ich nicht genug von der Technik um Fehler sofort lokalisieren und beheben zu k?nnen und der Schrauber meines Vertrauens wohnt ein St?ck weg.
wer r?umt meine Werkstatt auf ?

Karl-Wilhelm
Beiträge: 44
Registriert: 18 Mär 2003: 06 44
Wohnort: 37603 Holzminden-Neuhaus

So manche Schwierigkeit macht man sich selbst

Beitrag von Karl-Wilhelm » 14 Mai 2004: 16 42

Die Ardies geh?rten ja immer zu den "forscheren" Maschinen, die optimal mit einer "Stadt- oder Warmfahrkerze" warmgefahren wurden und auf ?berlandfahrten mit einer Streckenkerze gefahren wurden. Selbst in den ersten Betriebsanleitungen von Yamaha in Deutschland wurden noch zwei Kerzensorten vorgeschrieben. Diese Yamaha, ich glaube es war bis zur letzten DS war dies vorgesehen. Bei der Nachfolgereihe, den RDs wei? ich es nicht. Bei m?chtiger Heizerei brannten die Kerzen mit den niederen Werten und manchmal auch die Kolben einfach weg. Diese Maschinen waren mein Traum mit sechzehn Jahren. Die Motoren sind damals den Adlertwins nachempfunden worden.
Als ich meine NSU - FOX fertig hatte bin ich die ersten Wochen auch nicht weiter als f?nf Kilometer vom Kirchturm weggefahren. Dann wurde ich immer mutiger und es wurden bis 150 Kilometer. Mit Z?ndkerzenbildern und Durchzugsverhalten der kleinen Lady kam ich schnell zurecht und sie wurde immer besser im Verhalten. So fand ich auch die richtigen Kerzenwerte heraus. Mit der einen springt sie gut an und mit der anderen l?uft sie stabil im Tourenbereich. Bei der ganzen Sache bin ich kein gro?er Motorradfahrer, sondern ein Spa?schrauber, der sich freut, wenn etwas funktioniert, was man gebaut hat.
Karl-Wilhelm

Gast Horst

schlechtes anspringen?

Beitrag von Gast Horst » 09 Mär 2005: 04 57

Ich hasse es wenn mann ein Motorrad vor dem Fahren aufziehen muss (10 bis 20 mal ankicken mu?).Selbst meine ausgelutschten Motoren meiner B252 Springen noch gut an und Laufen auch recht gut , auch mit nur 1er Z?ndkerze f?r alle Strecken mit einem recht ansehbaren Kerzenbild .Toni ich r?ume Deine Werkstatt mal richtig auf , denn was ich so H?re hast Du die passenden Ersatzteile auch f?r mich :lol:
Gru? eines Gast Schraubers
horstbonnst?dter@gmx.de

Toni
Beiträge: 74
Registriert: 04 Aug 2003: 10 56
Wohnort: N?rnberg

Beitrag von Toni » 12 Mär 2005: 09 00

wenn du damit meinst, da? ich etwas den ?berblick verloren habe, dann hast du Recht ..... Hab zwar ?ber Weihnachten mal 2 Tage "sortiert", aber das wars dann schon. Was suchst du denn f?r Teile ?
wer r?umt meine Werkstatt auf ?

Antworten